Vaterschafts- und Verwandschaftstests (DNA)
11. Dezember 2018
Muskelfaserbestimmung
1. Februar 2017

    TEST AUF CANDIDA, DEN ERREGER VON SOOR

    Soor ist eine Infektion, die auch im Mundraum vorkommen kann und durch einen Pilz aus der Candida-Familie verursacht wird. Meist äußert sich Mundsoor in Form von weißen Belägen auf einer entzündeten Mundschleimhaut und sollte in jedem Fall behandelt werden.

    Candida-Pilze lassen sich auch bei vielen gesunden Menschen nachweisen. Nur bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem wird aus der Besiedelung jedoch eine sogenannte opportunistische Infektion, die Symptome hervorruft.


    Symptome von Candida

    Neben dem klassischen Symptom der weißen Beläge können andere Anzeichen, wie eine starke Schleimhautrötung oder ein starkes Brennen im Mund, Hinweise auf einen Befall durch Candida sein. Da die Pilze sehr aktiv sind, kann bei Mundsoor Mundgeruch auftreten, wenn der Körper beginnt, die Erreger zu bekämpfen. Aus diesem Grund schwellen auch die Lymphknoten an, was darauf hinweist, dass das Immunsystem verstärkt aktiv ist. Wird der Mundsoor im Frühstadium nicht behandelt, können sich die Erreger ausbreiten. Mögliche Folgebeschwerden sind dann Erbrechen sowie Sodbrennen und systemische Infektionen, die zusätzlich zu den typischen Symptomen auftreten können.


    Diagnose und Behandlung von Candida

    Um Mundsoor zu diagnostizieren, nimmt Ihr Zahnarzt einen Abstrich ab. Bei Mundsoor erfolgt dieser dort, wo die Erregerwahrscheinlichkeit am höchsten ist, also zum Beispiel an den weißen Belägen oder unter der Zahnprothese. Die Probe wird im Labor anschließend mikroskopiert. Auf einem geeigneten Nährboden wird eine eigene Pilzkultur angezüchtet, um die genaue Art des Erregers festzustellen. Das Ergebnis bildet die Grundlage für die zielsichere und wirksame Behandlung mit dem richtigen Anti-Pilzmittel, sprich Antimykotikum. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser.

    Details zur Analyse


    Nachweis

    Die Proben werden noch bis zum Aufbau der eigenen Mikrobiologie in ein Partnerlabor versandt.

    Material

    Abstrich der Mundschleimhaut

    Analysezeit

    Die Analysezeit ist abhängig von unserem Partnerlabor und beträgt ca. 5-7 Werktage.

    Analyse anfordern

    TEST AUF CANDIDA, DEN ERREGER VON SOOR

    Soor ist eine Infektion, die auch im Mundraum vorkommen kann und durch einen Pilz aus der Candida-Familie verursacht wird. Meist äußert sich Mundsoor in Form von weißen Belägen auf einer entzündeten Mundschleimhaut und sollte in jedem Fall behandelt werden.

    Candida-Pilze lassen sich auch bei vielen gesunden Menschen nachweisen. Nur bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem wird aus der Besiedelung jedoch eine sogenannte opportunistische Infektion, die Symptome hervorruft.


    Symptome von Candida

    Neben dem klassischen Symptom der weißen Beläge können andere Anzeichen, wie eine starke Schleimhautrötung oder ein starkes Brennen im Mund, Hinweise auf einen Befall durch Candida sein. Da die Pilze sehr aktiv sind, kann bei Mundsoor Mundgeruch auftreten, wenn der Körper beginnt, die Erreger zu bekämpfen. Aus diesem Grund schwellen auch die Lymphknoten an, was darauf hinweist, dass das Immunsystem verstärkt aktiv ist. Wird der Mundsoor im Frühstadium nicht behandelt, können sich die Erreger ausbreiten. Mögliche Folgebeschwerden sind dann Erbrechen sowie Sodbrennen und systemische Infektionen, die zusätzlich zu den typischen Symptomen auftreten können.


    Diagnose und Behandlung von Candida

    Um Mundsoor zu diagnostizieren, nimmt Ihr Zahnarzt einen Abstrich ab. Bei Mundsoor erfolgt dieser dort, wo die Erregerwahrscheinlichkeit am höchsten ist, also zum Beispiel an den weißen Belägen oder unter der Zahnprothese. Die Probe wird im Labor anschließend mikroskopiert. Auf einem geeigneten Nährboden wird eine eigene Pilzkultur angezüchtet, um die genaue Art des Erregers festzustellen. Das Ergebnis bildet die Grundlage für die zielsichere und wirksame Behandlung mit dem richtigen Anti-Pilzmittel, sprich Antimykotikum. Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser.

    Details zur Analyse


    Nachweis

    Die Proben werden noch bis zum Aufbau der eigenen Mikrobiologie in ein Partnerlabor versandt.

    Material

    Abstrich der Mundschleimhaut

    Analysezeit

    Die Analysezeit ist abhängig von unserem Partnerlabor und beträgt ca. 5-7 Werktage.

    Analyse anfordern